Ein durchdachtes Verkehrskonzept sorgt mit neuen Erschliessungsstrassen, Fahrradwegen, Fussgängerbereichen und Parkplätzen für ein attraktives, zeitgemässes Quartier.

Ein Grundprinzip des Masterplans ist die effiziente Erschliessung des Areals. Die inneren Parzellen werden über drei interne Erschliessungsstrassen vom Hegenheimermattweg her erschlossen. Die Achsen sind mit Kurzzeitparkplätzen sowie ansprechend gestalteten Zugängen für den Langsamverkehr ausgestattet. Die vier Eckparzellen werden über die Lachen- respektive die Kreuzstrasse angebunden.

 

Das Wichtigste in Kürze:
• Effiziente Erschliessung
• Kurzzeitparkplätze
• Attraktives Konzept für den Langsamverkehr
• Guter Anschluss an den öffentlichen Verkehr
• Zentrales Parken in zwei Parkhäusern

 

 

icon_download_43x48_sw

Factsheet im PDF – Format herunterladen

Öffentlicher Verkehr

Mit Rücksicht auf die zusätzlichen Arbeitsplätze wird im Bereich der Kreuzung Lachenstrasse / Hegenheimermattweg eine neue Bushaltestelle eingerichtet. Die bestehende Haltestelle Kreuzstrasse wird neu gestaltet.

Shuttle zum Flughafen: Der EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg ist schon heute mit dem öffentlichen Verkehr in 22 Minuten und einmaligem Umsteigen auf die Airport-Shuttle-Linie 50 erreichbar.

Busanbindung: Die beiden Bushaltestellen werden mit über 20 Verbindungen pro Stunde bedient. Sowohl der Bahnhof Basel SBB, SNCF wie auch der Badische Bahnhof DB sind mit dem Bus in ca. 20 Minuten zu erreichen.

Parkplätze

Das Parken auf dem Areal ist zentral gelöst. Dadurch wird der Verkehr im Quartier auf ein Minimum reduziert.

Parkhäuser: Zwei Parzellen des Areals sind für Parkhäuser reserviert, die den Parkplatzbedarf von BaseLink abdecken. Im Rahmen der Etappierung sind für begrenzte Zeit provisorische Stellplätze auf unbebauten Parzellen vorgesehen.

Kurzzeitparking: Angrenzend an die Erschliessungsstrassen ist es möglich, Kurzzeitparkplätze zu erstellen.

Strassen und Wege

Die Elemente der Erschliessung sind hierarchisch gegliedert:

• Der Hegenheimermattweg ist das verkehrstechnische Rückgrat des gesamten Gebiets und gleichzeitig die nördliche Hauptverbindungsachse von Allschwil nach Basel. Die Strasse ist Teil der Verkehrsführung der Buslinien 8, 31, 38, 48 und 64, die von den Basler Verkehrs-betrieben (BVB), der Basellandschaftlichen Transport AG (BLT) und Distribus aus dem Elsass bedient werden.

• Die Kreuz-, Kies- und Lachenstrasse umschliessen BaseLink und bringen den Verkehr von den Erschliessungsstrassen auf den Hegenheimermattweg.

• Die drei arealinternen Erschliessungsstrassen liegen mittig in den Erschliessungsachsen und werden von Kurzzeitparkplätzen, Bepflanzungen und Sitzgelegenheiten gesäumt.

• Das Fahrrad ist das ideale Nahverkehrsmittel. Arealintern fahren Velofahrer auf derselben Spur wie der motorisierte Verkehr. Der zentrale Grünraum ist für den Fahrradverkehr ebenfalls nutzbar. Auf dem Hegenheimermattweg gibt es für Fahrräder eine separate Zweirichtungsfahrbahn.

• Fussgänger haben die Möglichkeit, zusätzlich zu den Gehwegen längs der Strassen, die Fusswege im zentralen Grünraum als direkte Verbindung zu nutzen.